Dienstag
20.04.2021
10:00 bis 12:00

„Meeting, Webinar oder Vortrag – Online? Ja, sicher! Wie kommuniziere ich lebendig & fessele meine Zuhörer?“

Netzwerktreffen

Schon seit einiger Zeit finden Meetings, Netzwerktreffen und Vorträge online statt. Was sich anfangs holprig angefühlt hat, ist mittlerweile zu einer guten und gern gesehenen Möglichkeit geworden. So können Business und Netzwerktreffen auch in Lockdown-Zeiten weiterlaufen. Trotzdem stehen viele immer noch vor einer großen Frage: Wie schaffe ich es, die Aufmerksamkeit meiner Zuhörer - auch auf der anderen Seite der Kamera - bei der Stange zu halten? Im Vergleich zu Präsenztreffen erscheint dies erstmal nicht so leicht. Es heißt, die direkte Resonanz fehlt. Stimmt nicht. Denn auch vor der Kamera können Sie Ihre Inhalte spannend und interaktiv präsentieren. Wie das geht, erleben Sie in unserem einstündigen, interaktiven Vortrag beim Netzwerktreffen am 20. April. Seien Sie dabei, wir freuen uns auf Sie!

Regina Fingerhut ist Trainerin und Mentorin für den wirkungsvollen Auftritt. Als Kommunikations-Expertin eröffnet sie neue Perspektiven und schafft eine aufmerksame, wertschätzende und aktive Atmosphäre in ihren Trainings. Sie brennt für sprachliche Visualisierungen, die Vorträge und Reden lebendig werden lassen, Emotionen transportieren und so in den Köpfen der Zuhörer hängenbleiben. Sie berät und begleitet junge Unternehmer*innen und Führungskräfte auf ihrem Weg zu mehr Sicherheit und Souveränität vor Kamera und Publikum. Ihr Erfolgsrezept liegt in ihrer authentischen Art, gewürzt mit Kreativität und einer klar strukturierten Vorgehensweise.

 

Regina Fingerhut, Live in Szene | Rhetoriktraining- & Beratung  für den Auftritt vor Publikum und Kamera, www.live-in-szene.de

 

 
Das Angebot kostet 10 € und findet via zoom statt.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung unter anmeldung@guide-muenchen.de

zurück zur Terminübersicht

 

Die Servicestelle guide – Unterstützung für Existenzgründerinnen wird durch das Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) des Referats für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München und durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales unterstützt sowie mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Weitere Informationen unter www.muenchen.de/mbq

Zukunftsministerium   ESF in Bayern   MBQ München