guide München

guide Unterstützung gründerinnen
Gitarrenlehrer Berufung Leidenschaft


Folgt den Leidenschaften und Berufungen

Gestern war ich wieder bei meinem Gitarrenunterricht, auf den ich mich immer sehr freue und für den ich fleißig übe. Nach dem „Hallo, wie geht’s“ habe ich meine Noten auf dem Notenständer platziert und meinem Lehrer das Stück vorgespielt, das ich in den Tagen zuvor eifrig geübt habe. Das erste Drittel beherrsche ich schon recht gut, und auch der Schlussteil fällt mir leicht, aber im mittleren Teil habe ich noch ein paar Schwierigkeiten mit der linken Hand. Deshalb bat ich um Tipps für die Fingersätze. Sofort bekam ich hilfreiche Hinweise, um die für mich als Anfängerin noch schwierigen Passagen zu meistern.


Während ich nun in einer Mischung aus Konzentration und Beschwingtheit das neue Stück zupfte und mich an den Gitarrenklängen erfreute, sagte mein Lehrer plötzlich: „Ich habe den schönsten Beruf der Welt!“ Ich schaute ihn an und sah sofort, dass er dies nicht nur sagte, sondern auch wirklich meinte und verkörperte. Die Leidenschaft und die Begeisterung für seinen Beruf als Musiker und Musiklehrer waren ihm deutlich anzusehen. Dies kann ich gut verstehen, denn ist Musik nicht etwas Wunderbares? Auch wenn es sicher manchmal sehr mühsam ist, die (Gitarren-) Schüler zu einem wohlklingenden Spiel zu führen…

 
Die Aussage „Ich habe den schönsten Beruf der Welt!“ beschäftigt mich noch heute. Ich frage mich, wie viele Menschen von sich sagen können, dass sie den für sie schönsten Beruf ausüben. Ich gehöre zu denjenigen, die sehr glücklich mit ihrer Arbeit sind, und dafür bin ich dankbar. Wie viele – oder wie wenige – der guide-Teilnehmerinnen sind glücklich mit ihrer Arbeit, bevor sie Kontakt zu uns aufnehmen. Leider sind es nicht viele, denn ich höre häufig von unseren Kundinnen, dass sie in ihrem Job keine Wertschätzung erfahren haben, dass ihnen der Sinn an ihrer Arbeit fehle und dass sie deshalb krank geworden sind und gekündigt haben. Und dabei sind Anerkennung der geleisteten Arbeit und das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun, so wichtig. Wertschätzung für das Engagement erfahren und das Wissen, einen Mehrwert für meine Kunden zu schaffen, das sind wesentliche Motive für eine Existenzgründung.

 
Ich wünsche Euch, dass auch Ihr von Eurer beruflichen Selbstständigkeit sagen könnt: „Ich habe den schönsten Beruf der Welt!“ Gerne berät und begleitet das guide-Team Euch auf dem Weg zu einer erfüllenden selbständigen Erwerbstätigkeit, die nicht nur Euren Lebensunterhalt sichert, sondern Euch auch glücklich macht.